Veneers (Verblendschalen)

Keramische Veneers werden eingesetzt um Farb - und Formkorrekturen der Zähne durchzuführen.

Die Aussenfläche der Zähne wird zur Aufnahme der Veneers leicht beschliffen. Der Substanzverlust ist geringer als bei einer Kronenpräparation. Nach der Abdrucknahme werden im Labor vom Zahntechniker die Verblendschalen angefertigt. Während dieser Phase trägt der Patient ein unauffälliges Kunststoffprovisorium. In der nächsten Sitzung werden die Veneers meist in direkter Zusammenarbeit mit dem Labortechniker anprobiert - sollten noch kleinere Farb - oder Formkorrekturen der Veneers notwendig sein, werden diese vorgenommen.

Die Veneers werden mit einem fliessfähigen Kunststoff auf der Zahnoberfläche verklebt. Die Haftung erfolgt über die Anrauhung der noch vorhamdenen Schmelzoberfläche durch eine Säure (Säure - Ätz - Technik).

Der Vorteil dieses Verfahrens ist die relative Substanzschonung. Obwohl nur wenig Zahnsubstanz für die Präparation geopfert werden muss, werden hervorragende und dauerhafte Ergebnisse erzielt. Im zahntechnischen Labor können die Farbe und die Form der Veneers perfekt auf dem Modell gearbeitet werden.

« Zurück zur Übersicht
© 2017 Zahnärzte City West